Alex Cameron beim Les Inrocks Festival

52 Min.
Verfügbar: vom 26. November 2017 bis zum 25. November 2018
Alex Cameron ist der Hohepriester des unterkühlten Synthpops. Mit sonorer Crooner-Stimme verleiht der Australier seinem minimalistischen und leicht nostalgischen Elektro eine Dämmerstimmung, die er durch zynische und selbstironische Texte humorvoll konterkariert.
Seine Karriere startete alles andere als vielversprechend:Gemeinsam mit seinem besten Freund begab sich Alex Cameron auf einen Road Trip durch die USA, um sich einen Namen zu machen, doch statt Ruhm und Reichtum erwarteten ihn dort nur versiffte Motels und absolutes Desinteresse.Im gleichen Jahr veröffentlichte er ein ziemlich desillusioniertes Synthpop-Album, nach dem auch kein Hahn krähte. 
Dank einer Begegnung in Paris wendete sich jedoch das Blatt: Im Pariser Konzertsaal La Maroquinerie traf Alex Cameron auf Foxygen, die ihm anboten, als Supporting Act auf ihren Konzerten zu spielen. So wurde das Label Secretly Canadian auf Cameron aufmerksam und legte sein Debütalbum neu auf – diesmal mit Erfolg!
Auf seinem jüngsten Opus „Forced Witness“, das in diesem Jahr erschienen ist, präsentiert sich der Sonderling von einer neuen Seite: tanzbarer, aber auch kitschiger. Ein musikalischer Bilderbogen, der auf der Livebühne durchaus was hermacht.
Neugierig geworden auf den schrägen australischen Vogel?Dann ist der Beitrag „Alex Cameron – Benjamin Button singt“ von unseren Freunden aus der Tracks-Redaktion genau das Richtige!(Link oben rechts)
Aufzeichnung vom 25. November 2017 aus dem Kunstzentrum La Gaîté Lyrique im Rahmen des Festivals Les Inrocks, Paris

Foto © Rémy Grandroques

Besetzung und Stab

Land :

Frankreich

Jahr :

2017