„Sgt. Pepper Live" in der Pariser Philharmonie
Mit Ed Harcourt, The Libertines, Supergrass, Steve Mason, Barrie Cadogan...

65 Min.
Verfügbar: 27/10/2017 bis zum 21/03/2018
Das 1967 erschienene Album „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ gilt heute als echtes Meisterwerk. Dabei ist dieses Monument der Popmusik nie live von den Beatles interpretiert worden! Ed Harcourt und seine erlesenen Gäste beheben dieses unerhörte Manko der Musikgeschichte in der Pariser Philharmonie. 
„Lucy in the Sky with Diamonds“, „A Day in the Life“ – Beatles-Evergreens auf der Bühne der Pariser Philharmonie. Der Verantwortliche für dieses Wunder ist Ed Harcourt, an diesem Abend zugleich Zeremonienmeister, Orchesterdirigent, Sänger und Musiker. Um das achte Album der Beatles gebührend darzubieten, umgab sich Harcourt mit der Crème de la Crème der britischen Rock-Szene. Er teilt die Bühne des großen Pierre-Boulez-Saals mit Carl Barât und Peter Doherty von The Libertines, Barrie Cadogan von Primal Scream, Danny Goffey und Gaz Coombes von Supergrass, Steve Mason u.a.  – lauter hochkarätige Rock-Größen, begleitet von einem kleinen Musikerensemble. Und das braucht es auch, um „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ zu interpretieren. Tatsächlich revolutionierte das legendäre Album die Musikindustrie durch seine für die damalige Zeit unglaublichen Produktionsmittel, die Länge der Aufzeichnung, den bewiesenen Erfindungsreichtum – und natürlich durch seinen Erfolg.
Konzertmitschnitt vom 22. Oktober 2017 aus der Pariser Philharmonie.
Foto © Rémy Grandroques

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

Supermouche

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert