Tracks
Erik Bulatov / Nikita Diakur / Babis Makridis / Bahamadia

44 Min.
Verfügbar von 06/07/2018 bis 07/11/2018
Live verfügbar: ja
Diese Woche: Brain Hackers. Diese Hacker haben ein besonderes Ziel; Erik Bulatow, Gründer der Anti-Sowjet-Kunst; Nikita Diakur verursacht "grafische Unfälle"; Babis Makridis neuer Film "Pity"; Nikolay Oorzhak, Meister des Obertongesangs, inspiriert lokale Rockbands; live: Bahamadia, Pionierin des Underground-Rap.

(1): Brain Hackers
Diese Hacker haben ein besonderes Ziel: das menschliche Gehirn! Sie interferieren mit den elektrischen Signalen, die beim Denken übertragen werden.  
(2): Erik Bulatow
Der Gründer der Anti-Sowjet-Kunst dekonstruiert die Bildsprache der Sowjet-Propaganda und spielt mit den Protestslogans der Street Art.   
(3): Nikita Diakur
Nikita Diakur hat genug vom chronischen Perfektionismus seines Berufsstandes und manipuliert die Einstellung seiner Programme so, dass „grafische Unfälle“ entstehen.
(4): Babis Makridis
Böser Humor und Sinn für’s Absurde:  In seinem neuen Film „Pity“ blickt der griechische Regisseur Babis Makridis in die Abgründe seines Protagonisten. 
(5): Nikolay Oorzhak
Der Meister des Obertongesangs, bei dem durch Aufspaltung des Klangspektrums der Stimme der Eindruck von Mehrstimmigkeit entsteht, inspiriert inzwischen lokale Rockbands.  
(6): Bahamadia


Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE F
Bonus und Ausschnitt

Nikita Diakur: Die dritte Dimension der Hässlichkeit | TRACKS

6 min

Brain Hackers: Neuronendompteure | TRACKS

10 min

Erik Bulatow: Kunst gegen Sowjets | TRACKS

9 min

Babis Makridis: Süßes Mitleid | TRACKS

8 min

Nikolay Oorzhak, Schamane des schwarzen Himmels | TRACKS

6 min

Back to Bahamadia | TRACKS

6 min