Tracks
Samuel Maoz / Susan Meiselas / Tom de Pékin / Shayfeen

44 Min.
Verfügbar von 29/06/2018 bis 27/08/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Freitag, 29. Juni um 23:00

Diese Woche: (1) Samuel Maoz. "Foxtrot", zweiter Film des israelischen Regisseurs und ehemaligen MG-Schützen.
(2) Susan Meiselas. In den 70er Jahren gehörte die amerikanische Fotografin zu den ersten, die ihren Bildern Stimmen verliehen, sie sieht die Fotografie als multimediale Kunst.

(1): Samuel Maoz
Im libanesischen Bürgerkrieg diente Samuel Maoz als MG-Schütze. Die Erfahrung inspirierte den israelischen Regisseur dazu, für sein Erstlingswerk und Kriegsdrama „Lebanon“ die klaustrophobische Perspektive einer Panzerbesatzung zu wählen, die er selbst 35 Tage lang erdulden musste. Nun stellt er seinen Zweitling „Foxtrot“ vor; der in seinem Heimatland boykottiert wird.
(2): Susan Meiselas
In den 70er Jahren gehörte die amerikanische Fotografin zu den ersten, die ihren Bildern Stimmen verliehen, und zwar in ihrer Serie „Carnival Strippers“, in der sie Stripperinnen auf Jahrmärkten fotografierte. Meiselas sieht die Fotografie als multimediale Kunst. So sind ihre Reportagen, in denen sie unter anderem den Aufstand der nikaraguanischen Sandinisten oder auch die Geschichte der Kurden dokumentierte, von Video- und Tonaufnahmen begleitet.


Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE F