Metropolis
Metropolenreport Lissabon

Verfügbar von 01/07/2018 bis 28/09/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 1. Juli um 16:45
Die Inhalte werden rechtzeitig bekannt gegeben.

(1): Metropolenreport Lissabon
Die einst vergessene Schönheit am Rande Europas gilt unter Kreativen als cool. Die Hauptstadt des Fado erlebt gerade einen unglaublichen Boom: Künstler, Kreative und Touristen haben die Metropole für sich entdeckt. Denn Lissabon ist dynamisch, schön und bezahlbar - noch. Ein neues Museum, das MAAT, widmet sich zeitgenössischer Kunst, Architektur und Technologie. Wie tickt die Kulturszene in der Stadt am Atlantik?  
(2): Kulturkampf in Polen
Die nationalkonservative Regierung bringt die Kultur auf Linie. Wie reagieren die Künstler in Polen? Die PiS-Regierung ist dabei, das Land umzubauen: Unter dem Label „Guter Wandel“ werden Theaterregisseure, Museumsdirektoren und Filmverantwortliche abserviert und durch regierungsnahe Kulturleute ersetzt. „Metropolis“ hat sich bei Künstlern und Intellektuellen in Warschau umgehört. 
(3): Chiharu Shiota
Rätselhafte Spinnennetze: Welche Geheimnisse verbergen sich hinter den faszinierenden Installationen von Chiharu Shiota? 
Ein riesiges Gespinst aus roter Wolle im japanischen Pavillon auf der Biennale von Venedig machte sie 2015 auf einen Schlag weltberühmt: Seit 20 Jahren spinnt Chiharu Shiota mit Wollfäden Kleider, Betten, Möbelstücke, Holzboote und manchmal sich selbst ein. Warum? „Metropolis“ hat sie in ihrem Atelier in Berlin getroffen.
(4): Extreme Fotografie: RAY2018 
Die Foto-Triennale in Frankfurt und Rhein-Main widmet sich den Herausforderungen unserer Zeit  Richard Mosse filmt und fotografiert entlang der Flüchtlingsrouten – dazu benutzt er eine Wärmebildkamera, die gemeinhin dafür genutzt wird, Flüchtlinge abzuwimmeln. Die Fotos von  Mathieu Asselin erzählen, welche Auswirkungen Produkte des Chemiekonzerns Monsanto auf Natur und Menschen haben.
(5): Callas 2000: Annette Dasch
Eine Diva mit Bodenhaftung: Gerade ist die schlagfertige Sopranistin beim Rheingau-Musik-Festival zu erleben. Sie ist gefragt: von Salzburg über New York bis Wien. Die Opernsängerin Annette Dasch hat nicht nur eine unverwechselbare Stimme, sondern auch großes schauspielerisches Talent und liebt den großen Auftritt. Jetzt ist sie als „Artist in Residence“ beim Rheingau-Musik-Festival zu erleben, unter anderen mit dem Fauré Quartett. 
(6): Kunst im Paradies
Der herrliche Park der Domaine von Chaumont-sur-Loire inspiriert zeitgenössische Künstler.
Zum zehnten Mal findet parallel zum renommierten Gartenfestival in und um das Loire-Schloss eine Art Labor statt – für Kunst in der Natur. „Metropolis“ trifft die Künstler Duy Anh Nhan Duc  und Éva Jospin, die Chaumont als Spielwiese nutzen: für eine Installation mit tausenden von Pusteblumen und eine geheimnisvolle Höhle.

 


Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

HR