Stadt Land Kunst
Das Andalusien des Orson Welles / Chile / Tel Aviv

38 Min.
Verfügbar von 13/06/2018 bis 11/08/2018
Live verfügbar: ja

Diese Woche: Im Leben wie im Tod - das Andalusien des Orson Welles; die Mapuche-Indianer, Ureinwohner von Chile; das absolute Muss: Der Strand von Tel Aviv.

(1): Im Leben wie im Tod: Das Andalusien des Orson Welles
Sevilla, Jerez de la Frontera, Ronda: Andalusien kann mit unzähligen, weißen Dörfern, Stierkampfarenen und arabisch-andalusischen Sehenswürdigkeiten aufwarten. In dieses sinnliche, gleißende Andalusien verliebte sich Orson Welles, Schöpfer von „Citizen Kane“, und einer der ganz Großen unter den Filmemachern, schon im Alter von 17 Jahren. Sein ganzes Leben hindurch zog es ihn immer wieder nach Südspanien, und auch zur letzten Ruhe kam er hierher zurück.
(2): Die Mapuche-Indianer, Ureinwohner von Chile
Zwischen Pazifik im Westen und Anden im Osten erstreckt sich Chile von den Gletschern Südpatagoniens bis hin zur Atacama-Wüste im Norden. Rund 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago liegt Araukanien, eine Region mit Vulkanen, Wäldern, Flüssen und Seen. Hier ist die Heimat der Mapuche, eines stolzen und streitbaren Indianervolkes, das bis heute um sein Land und für den Erhalt seiner schönen, unberührten Natur kämpft.
(3): Das absolute Muss: Der Strand von Tel Aviv
Wie endlos zieht sich der Strand von Tel Aviv als schmales Band zwischen der von Hochhäusern gesäumten Strandpromenade und dem türkisfarbenen Mittelmeer dahin. Hierher kommt man, um zu entspannen, zu trainieren, um mit der Familie oder mit Freunden zu essen, zu trinken, zu tanzen ... oder vom Frieden zu singen.


Regie :

Fabrice Michelin

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE F
Bonus und Ausschnitt

Im Leben wie im Tod: das Andalusien des Orson Welles - Stadt Land Kunst

13 min

Die Menschenpyramide - Stadt Land Kunst

3 min

Die Mapuche-Indianer, Ureinwohner von Chile - Stadt Land Kunst

13 min