Stadt Land Kunst
Karen Blixens Kenia / Kolumbien / Monte Cassino

(38 Min.)
Verfügbar von 07/05/2018 bis 05/07/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Montag, 7. Mai um 13:00

Diese Woche: Karen Blixen - Jenseits von Kenia; Cumbia - Kolumbiens musikalische Identität; das absolute Muss: Monte Cassino in Italien

(1): Karen Blixen: Jenseits von Kenia
Endlose Savannen, weiter Himmel und eine Farm am Fuße der Ngong-Berge … Karen Blixen war 29, als sie ihrem Mann 1914 nach Kenia folgte, um dort eine Kaffeeplantage zu betreiben. 14 Jahre lang blieb sie in Afrika und verliebte sich in die wilde Natur Kenias. Ihre Geschichte erzählte Karen in dem Buch „Jenseits von Afrika“, das mit Meryl Streep und Robert Redford verfilmt wurde.
(2): Cumbia: Kolumbiens musikalische Identität
Cartagena, Barranquilla, Santa Marta … Wie Perlen reihen sich die ehemaligen spanischen Kolonialstädte an der kolumbianischen Karibikküste auf. Kaum jemand weiß, dass sie von afrikanischen und indianischen Sklaven erbaut wurden … Noch heute erklingt in den Straßen die Cumbia, eine Tanzmusik, die aus der Begegnung afrikanischer, indianischer und spanischer Einflüsse entstand und trotz ihres heiteren Rhythmus von der schmerzhaften Kolonialgeschichte Kolumbiens zeugt.
(3): Das absolute Muss: Monte Cassino in Italien
Zwischen Rom und Neapel erhebt sich der Monte Cassino. Von dem Benediktinerkloster auf 516 Metern hat man eine unverstellte Aussicht auf die umliegenden Ebenen … Kaum verwunderlich, dass die Deutschen ihn im Zweiten Weltkrieg als Stützpunkt nutzten. Der Monte Cassino wurde in mehreren, blutigen Schlachten zurückerobert, an denen auch ein wahrlich seltsamer Soldat teilnahm …


Regie :

Fabrice Michelin

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE F