Stadt Land Kunst
Joachim du Bellay in Anjou / Tunesien / Das North End in Boston

39 Min.
Verfügbar von 19.01.2018 bis 20.03.2018

Diese Woche: Glücklich wie der Dichter Joachim du Bellay in Anjou; Als Tunesien römisch war; Das absolute Muss: Das North End in Boston

(1): Glücklich wie der Dichter Joachim du Bellay in Anjou
Anjou ist eine liebliche Gegend, wo sich in den Fluten der Loire der weiße Tuffstein der Häuser, die schwarzen Schieferschindeln der Schlösser und das Grün der Weinberge spiegeln. Hier im Loire-Tal wurde im 16. Jahrhundert der große Dichter Joachim du Bellay geboren. Der Autor von „Heureux qui, comme Ulysse, a fait un beau voyage“ war ein leidenschaftlicher Verteidiger der französischen Sprache und schöpfte die Lieblichkeit seiner Werke aus den Landschaften seiner Heimat.
(2): Als Tunesien römisch war
Die tunesische Provinz Africa wurde 146 vor Christus von den Römern gegründet und war fast 8. Jahrhunderte lang eine der wichtigsten Regionen des Römischen Reichs. Vom römischen Einfluss zeugen heute die Überreste von antiken Amphitheatern, Mosaiken und Olivenhainen.
(3): Das absolute Muss: Das North End in Boston
Das North End am Ufer des Charles River ist eines der ältesten Stadtviertel Bostons. Seit dem 19. Jahrhundert ließen sich dort bevorzugt italienische Einwanderer nieder. Dieses „Little Italy“ ist für seine Restaurants mindestens ebenso berühmt wie das in New York. Wer hier eine Pizza genießt, ahnt vermutlich nicht, dass es hier einst zu einer süßen Katastrophe kam …


Besetzung und Stab

Regie :

Fabrice Michelin

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE F

Bonus und Ausschnitt

Das Kugelspiel "Boule de fort" - Stadt Land Kunst

2 min

Glücklich wie der Dichter Joachim du Bellay in Anjou - Stadt Land Kunst

14 min

Das absolute Muss: Das North End in Boston - Stadt Land Kunst

7 min