Der Geist der Freiheit
Baltische Kunst im Spiegel der Zeit

(52 Min.)
Verfügbar von 15/04/2018 bis 20/06/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Freitag, 11. Mai um 01:55

Baltische Künstler spielten bei der Herausbildung ihrer Nationen nach dem Ersten Weltkrieg eine entscheidende Rolle. Von der europäischen Romantik beeinflusste Musiker, Dichter und Maler drangen in die Tiefen der baltischen Seele vor und schufen die Gründungsmythen ihrer Völker. ARTE zeigt diese Sendung anlässlich des 100. Jahrestags der Unabhängigkeit der baltischen Staaten.

Nach dem Untergang des zaristischen Russlands und des Deutschen Kaiserreichs kam es 1918 zur Gründung von Litauen, Lettland und Estland. Die Dokumentation erkundet, wie von der europäischen Romantik beeinflusste baltische Musiker, Dichter und Maler im späten 19. Jahrhundert – am Vorabend der Unabhängigkeit – zu den Wurzeln ihrer Völker vordrangen und jene Gründungsmythen schufen, die zum Erwachen des Nationalbewusstseins beitrugen. Anhand einer Auswahl von Werken beleuchten hochrangige Politiker, Kunsthistoriker und Geschichtswissenschaftler dieses wenig bekannte Kapitel der europäischen Geschichte und geben Antworten auf die spannende Frage, wie ein Volk entsteht und welche Rolle die Kunst für die Herausbildung der Identität einer Nation spielt.

Regie :

Stéphane Ghez

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE F
  • Bonus und Ausschnitt
Der Geist der Freiheit - Baltische Kunst im Spiegel der Zeit

3 min