Vox Pop
Lichtverschmutzung / Geschäftsgeheimnis

2 Min.
Verfügbar von 23/06/2018 bis 29/06/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Samstag, 23. Juni um 10:55

Diese Woche stößt das Magazin wieder zwei Diskussionen an: Recherche über Lichtverschmutzung in Spanien zusammen mit La Croix und Interview zum Thema "Geschäftsgeheimnis" mit Thomas Tindemans, einem von großen Unternehmen beauftragten Lobbyisten, der sich in Brüssel um die Annahme der entsprechenden EU-Richtlinie bemüht hat.

(1) : Lichtverschmutzung: Unterschätzte Schäden
60 Prozent aller Europäer sehen wegen der nächtlichen Dauerbeleuchtung nicht einmal mehr die Milchstraße. Lichtverschmutzung hat schwerwiegende Folgen für Gesundheit und Umwelt; zurückzuführen ist sie oft auf die verstärkte und häufig unbedachte Nutzung von LEDs: Diese Lampen sind zwar sehr sparsam, dies führt aber dazu, dass man sie leicht einfach brennen lässt. Und ihr Licht ist noch dazu viel schädlicher als das traditioneller Glühbirnen …
Kontroverse der Woche: Wie wertvoll ist Europa der Blick auf die Sterne? Belgien, die Niederlande und Deutschland sind am stärksten von Lichtverschmutzung betroffen; Slowenien und Tschechien setzen sich respektive seit 2007 und 2002 per Gesetz für dunkle Nächte ein. Wichtig ist dort etwa der Neigungswinkel von Außenbeleuchtungen: Auf den Boden oder horizontal ist in Ordnung – wer es wagt, in den Himmel zu leuchten, zahlt bis zu 6.000 Euro Strafe! Auch staatliche Stellen werden dabei nicht verschont.Doch die Dunkelheitsfanatiker bringen solche gegen sich auf, die mit der Lichtverschmutzung kein Problem haben – und Dunkelheit mit Unsicherheit gleichsetzen …
Recherche der Woche: „Vox Pop“ recherchiert in Spanien, wo viele Gemeinden LEDs installiert haben. Entgegen des gesunden Menschenverstands – und zum Leidwesen der Wissenschaftler ...
(2) : Geschäftsgeheimnis: Garantiert straffrei?
2013 klagte jedes vierte europäische Unternehmen über Diebstahl von Betriebsgeheimnissen. Um europäische Unternehmen vor Wirtschaftsspionage zu schützen, hat das Europäische Parlament im April 2016 eine Richtlinie zu Geschäftsgeheimnissen angenommen. Unternehmen können seitdem leichter entschädigt werden, wenn vertrauliche Informationen illegal verwendet wurden. Notwendige Sicherheit oder garantierte Straffreiheit?
„Vox Pop“ sprach mit Thomas Tindemans, der von großen Unternehmen wie Michelin und Alstom beauftragt wurde, sich um die Annahme der EU-Geschäftsgeheimnis-Richtlinie zu bemühen.
Und wie immer berichten „Vox-Pop“-Korrespondenten aus ihren Ländern über das Thema der Woche. In welchen Ländern wurde die EU-Richtlinie bereits umgesetzt? Dazu noch die Reportage von John Paul Lepers über Journalisten, die sich um die Zukunft ihres Berufes sorgen.


Regie :

Nicolas Thepot

Moderation :

Jean-Paul Lepers

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE F