Vox Pop
Doppelmoral beim Waffenexport

29 Min.
Verfügbar von 19/05/2018 bis 19/07/2018
Live verfügbar: ja

Diese Woche beschäftigt sich das Magazin mit zwei Themen: dem Verkauf von Rüstungsgütern aus Europa und der Marktöffnung für den Schienenverkehr, über die Moderator John Paul Lepers mit dem Chefstrategen der italienischen Staatsbahn, Fabrizio Favara, spricht.

(1):   Waffenverkäufe: allgemein Heuchelei?
Die EU ist der zweitgrößte Rüstungsexporteur der Welt, nach den USA und noch vor Russland. Innerhalb Europas führt Frankreich die Liste an. Binnen zehn Jahren hat das Land seine Exporte um 27 % gesteigert. Die Hauptabnehmer sind Saudi-Arabien, Ägypten und Katar: Länder, denen immer wieder Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden. Kontroverse der Woche: „Durch Waffenexporte in Krieg führende oder antidemokratische Länder tragen die EU-Staaten zu Konflikten bei“, protestieren Bürger und Menschenrechtsorganisationen. „Waffenexporte bedeuten Arbeitsplätze“, halten die Fürsprecher der europäischen Rüstungsindustrie dagegen. „Sie spiegeln das europäische Know-how wider. Jede Regierung freut sich über lukrative Aufträge.“ Recherche der Woche: „Vox Pop“ recherchierte in Italien und Deutschland zur Geschäftspraxis von Rheinmetall, dem größten deutschen Waffenhersteller. Ein Rheinmetall-Werk auf Sardinien steht im Mittelpunkt einer internationalen Kontroverse: Hat der Konzern seine Produktion nur deshalb ausgelagert, damit seine Bomben nicht das Siegel „Made in Germany“ tragen?
(2): Schienenverkehr: Was ändert sich durch die EU-weite Marktöffnung?
Im Dezember 2019 öffnen sich alle europäischen Eisenbahngesellschaften für die Konkurrenz. Einige Länder, darunter Deutschland und Italien, haben den Eisenbahnmarkt schon vor Jahren reformiert, andere, wie Frankreich, sehen der Liberalisierung mit Sorge entgegen. Welche Änderungen kommen konkret auf die Fahrgäste zu? Werden Strecken geschlossen, wenn die Rentabilität nicht stimmt?
Diese Woche ist Fabrizio Favara bei „Vox Pop“ zu Gast, Leiter des Bereichs Strategie bei der italienischen Eisenbahngesellschaft Ferrovie dello Stato.
Und wie immer berichten „Vox-Pop“-Korrespondenten aus ihren Ländern über das Thema der Woche. Welche europäischen Länder haben den Bahnverkehr bereits liberalisiert, und mit welchem Erfolg? In der Reportage von John Paul Lepers prangern Passagiere die mangelhafte Wartung des Eisenbahnnetzes und die Streichung von Nebenstrecken an.


Regie :

Nicolas Thepot

Moderation :

Jean-Paul Lepers

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE F
  • Bonus und Ausschnitt

Tödlicher Export! - Vox pop

4 min

Waffenverkäufe: allgemein Heuchelei? - Vox pop

10 min

Interview mit Fabrizio Favara - Vox pop

14 min