Laurent de Wilde gibt ein Privatkonzert
Hommage an Thelonious Monk

82 Min.
Verfügbar: vom 24. Oktober 2017 bis zum 9. Oktober 2019
Als Hommage an den US-amerikanischen Jazz-Musiker Thelonious Monk gibt der französische Pianist Laurent de Wilde, der international als einer der besten Jazz-Musiker gilt, ein Privatkonzert im Pariser Théâtre de Vanves. 
Der französische Jazz-Pianist Laurent de Wilde unterhält seit jeher eine besondere, fast schon innige Beziehung zu Thelonious Monk. Eine Mischung aus aufrichtiger Bewunderung und tiefem Respekt brachten ihn dazu, der US-amerikanischen Jazz-Legende eine Biografie zu widmen und seiner Tochter den Vornamen „Pannonica” zu geben, nach Pannonica de Koenigswarter, der große Gönnerin Thelonious Monks.
Für diesen ARTE Studio-Konzertabend präsentiert Wilde sein jüngstes Opus, „The New Monk Trio”, eine Hommage zum 100. Geburtstag des großen Theolonious Monk, der als einer der Väter des modernen Jazz gilt. Jazz is not dead.
Konzertmitschnitt vom 10. Oktober 2017 im Théâtre de Vanves.

Besetzung und Stab

Produktion :

ARTE Studio

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert

Bonus und Ausschnitt

Laurent de Wilde gibt ein Privatkonzert - Hommage an Thelonious Monk

3 min