Philippinen: Dutertes Drogenkampf überfordert Behörden

3 Min. (Bonus)
Verfügbar: vom 21. September 2017 bis zum 23. September 2037
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat im Kampf gegen die Drogenkriminalität seit Mitte 2016 mehr als 3.500 Drogenkriminelle töten lassen, mehr als 100.000 Menschen wurden festgenommen. Die Folge: Die staatlichen Einrichtungen sind komplett überfordert und in den Gefängnissen gibt es kaum Platz zum Atmen.

Besetzung und Stab

Land :

Frankreich
Deutschland

Jahr :

2017