Snapshots: Gengahr
I'll Be Waiting, Before Sunrise

9 Min.
Verfügbar von 03/04/2018 bis 02/04/2019
Live verfügbar: nein
Irgendwo zwischen Indie und Experimental Pop-Rock bewegen sich die vier Londoner Jungs von Gengahr mit ihren eingängigen Elektro-Tunes. Ihr erster Titel „Powder“ aus dem Jahr 2014 steckte voller träumerischer Harmonien, über die sich von Elektrobeats getaktete ätherische Chorstimmen legten. 

Diesem vielversprechenden Debüt ließen Gengahr 2015 mit „A Dream Outside“ ein erstes Album auf dem Label PIAS folgen. 2018 melden sich die vier Briten dann mit „Where Wildness Grows“ zurück – ein Album, dessen Titel angesichts der treibenden Beats außerordentlich gut gewählt ist.

Die Musik von Gengahr erinnert ein wenig an MGMT oder auch an ihre Landsleute von Foals und Alt-J (mit denen Gengahr bereits mehrfach als Supporting Act aufgetreten sind). Dabei steht die Band für experimentellen, effizienten Pop, der aus unterschiedlichsten Einflüssen von Indie-Rock über Dream-Pop und Elektro bis zu Psychedelic Rock schöpft – und durch die hohe Stimme von Felix Bushe einen besonderen Dreh bekommt.

Fun Fact: Der rätselhafte Name der Band ist eine Ableitung des Namens von Pokémon Nr. 094 – Gengar. Was wieder einmal beweist, dass man wirklich überall auf die kleinen Manga-Monster trifft …

Aufzeichnung vom 2. April 2018 im Point Ephémère, Paris.


Produktion :

La Blogothèque

Land :

Frankreich

Jahr :

2017