Snapshots: Dream Wife
Lolita, Let's Make Out

9 Min.
Verfügbar vom 19/03/2018 bis 18/03/2019
Live verfügbar: ja
„I am not my body, I am somebody.“ Die Texte von Dream Wife lassen keine Zweifel offen: die Mädels sind stolze Feministinnen. Wenig überraschend also, dass die Pop-Punkerinnen zum Pariser Festival „Les Femmes s'en Mêlent“ (zu Deutsch: Frauen mischen sich ein) eingeladen wurden, um auf der Bühne der Machine du Moulin Rouge mit ein paar Klischees aufzuräumen.

Das Londoner Trio besteht aus der gebürtigen Isländerin Rakel Mjöll (Gesang) und den Britinnen Alice Go (Gitarre) und Bella Podpadec (Bass). Ihre rassig-dynamische Rockmusik steckt voller Girlpower-Philosophie. 

Dabei lässt sich die Girlband sowohl von Musikern der 60er Jahre als auch von moderneren Künstlern wie Le Tigre, Bikini Kill und den Sugarcubes inspirieren. Dream Wife machen sich die wirksamsten Elemente aus Rock und Pop zunutze. Heraus kommt eine rücksichtslos dynamische Mischung, begleitet von bissigen Texten. Alles was es braucht, um das Patriarchat mundtot zu machen.

Im Februar kam ihr erstes Album „Dream Wife“ heraus. Es erschien beim Label Lucky Number Music und ist schon jetzt ein voller Erfolg. Was vor wenigen Jahren als reines Kunstprojekt begann, scheint der Start einer großen Karriere zu sein.

Konzertmitschnitt vom 16. März 2018 in der Machine du Moulin Rouge, Paris


Produktion :

La Blogothèque

Land :

Frankreich

Jahr :

2017
Bonus und Ausschnitt

Snapshots: Dream Wife - Lolita

3 min