Snapshots: Frank Carter & The Rattlesnakes
Wild Flowers, I Hate You

10 Min.
Verfügbar vom 14/03/2018 bis 13/03/2019
Live verfügbar: ja

Das neue Projekt des Briten liefert eine erfrischend wilde und subversive Musik. Das einstige Mitglied von Pure Love und den Gallows bietet seinem Publikum herrliche Klangtornados, bei denen Stimmbänder und Instrumente bis zum Anschlag ausgereizt werden.

Zwischen Frank Carter und den Rattlesnakes stimmte die Chemie sofort: nach nur wenigen Monaten erschien das Album „Blossom“. Jeder Song sprüht vor Spontaneität, ohne dabei an Qualität einzubüßen. Auf diesem ersten Album gibt es einen Frank Carter in Höchstform zu erleben. Der Brite wechselt meisterhaft zwischen aggressiven und melodischen Passagen – und leistet sich sogar ein paar Seitensprünge in Richtung Ballade und Blues.

Es war 2016, bei den Eurockéennes in Belfort, als uns das Phänomen Frank Carter & The Rattlesnakes erstmals auffiel. Crowd Surfing, Geschrei und Rückkopplungen ohne Ende. Wir erinnern uns noch gut! Zwei Jahre später kreuzen sich unsere Wege erneut, diesmal im Pariser Trabendo. Hier kann der Rotschopf stolz sein neues Album präsentieren: „Modern Ruin“ erschien im vergangenen Jahr beim Label International Death Cult.

Konzertmitschnitt vom 13. März 2018 im Trabendo, Paris


Land :

Frankreich

Jahr :

2017