Snapshots: Metz
Mr Plague, Eraser

(8 Min.)
Verfügbar von 24/11/2017 bis 21/11/2018
Live verfügbar: ja
Anders als ihr Name vermuten lässt, stammen Metz nicht aus Lothringen, sondern aus … Toronto! In gerade einmal zehn Jahren haben sich die drei Kanadier Alex Edkins, Chris Slorach und Hayden Menzies als feste Größe in der Welt des Noise/Punk etabliert. Und das stellen sie im Trabendo lautstark unter Beweis!
Ihre ersten Sporen verdienten sich Metz mit den beiden viel beachteten Alben „METZ“ und „II“. Es folgten nicht weniger beachtete Konzerte mit Death From Above 1979, Mission of Burma und anderen Genregrößen. Kein Wunder, dass die Punkfreunde rund um den Globus das Trio in ihr Herz geschlossen haben. Im September 2017 erschien ein neues Album von Metz bei Sub Pop Records mit dem Titel „Strange Peace“, in dem sich die Band mal mit persönlichen Ängsten, mal mit allgemeinen Befindlichkeiten auseinandersetzt.Die Songs sind ein Spiegel unserer Zeit und stehen nicht zuletzt im Zeichen der Präsidentschaft von Donald Trump. Metz nutzen ihre Musik im wahrsten Sinne des Wortes als Ventil. Beim Druckablassen waren ihnen auf „Strange Peace“ so bekannte Namen wie Graham Walsh (von Holy Fuck) und Steve Albini (Gitarrist von Shellac, einem der wichtigsten Vorbilder für Metz) behilflich. Konzertmitschnitt vom 21. Oktober 2017 im Trabendo, Paris.

Produktion :

La Blogothèque

Land :

Frankreich

Jahr :

2017