Snapshots : Warhaus

12 Min.
Verfügbar: vom 9. November 2017 bis zum 8. November 2018
Der eigentlich als Gitarrist der belgischen Band Balthazar bekannte Musiker hat gerade sein zweites Soloalbum herausgebracht. Passend zum immer etwas verträumten Blick des blonden Dandys entführen auch seine Songs auf eine Reise in andere Sphären.
Das Motiv der Reise findet sich übrigens nicht zufällig in seinen Liedern. Schon sein erstes Album „We Fucked A Flame Into Being“ hatte Devoldere bei einer Motorbootfahrt auf den Kanälen von Gent geschrieben. Die Inspiration zu seiner zweiten Scheibe fand er in den Bergen Kirgisistans.
In der Gesellschaft von Schafhirten, mit denen die Verständigung nicht gerade leicht war, spielte die Musik gewiss eine nicht unwichtige Rolle. Vier Lieder entstanden dort, darunter „Mad World“, das herausragende Stück dieses zweiten Albums mit dem schlichten Titel „Warhaus“.
Als wolle er ganz bewusst eine gewisse Ambivalenz erzeugen, setzt Maarten Devoldere sehr geschickt vielfältige Instrumente ein. Während die Streichinstrumente eine gewisse Sanftheit zum Ausdruck bringen, kommen die Schlaginstrumente mit Power daher.
Aufzeichnung des Konzerts am 8. November 2017 in „La Maroquinerie“, Paris

Besetzung und Stab

Land :

Frankreich

Jahr :

2017