Snapshots: Marlon Williams

8 Min.
Verfügbar: vom 26. Oktober 2017 bis zum 25. Oktober 2018
Neuseeländische Künstler sind in unseren Breiten eher eine Seltenheit und wecken – wie Marlon Williams bei seinem Abstecher nach Paris – die Neugier.Zu Recht: Mit sphärischer Stimme und federleichten Arrangements zaubert der junge Mann einen Country-Folk auf die Bühne, der sich nicht hinter der Musik seiner US-amerikanischen Kollegen verstecken muss.
Der Sohn eines Maori-Punksängers kam erstmals in der Kirche mit Musik in Berührung.Nachdem er und einige Mitglieder des Gemeindechors lange genug das Lob Gottes gesungen hatten, beschlossen sie, sich weltlicheren Klängen zu widmen und gründeten die Band The Unfaithful Ways, mit der sie in Neuseeland erste Erfolge feierten.2012 löste sich Marlon Williams von der Formation und wagte den Schritt in die Solokarriere.Obwohl er zunächst kein eigenes Album vorweisen konnte, gewann er rasch die Herzen der Fans in Neuseeland und Australien, bis ihn dann 2015 sein Solo-Debüt „Marlon Williams“ ganz nach oben katapultierte und ihm Vergleiche unter anderem mit Timber Timbre und Jeff Buckley einbrachte.
Ein neues Album ist im Entstehen, das die Ohren des Publikums verzaubern wird.Die Single „Vampire Again“ lässt schon einmal auf neue Inspirationsquellen schließen: Williams bringt hier nämlich seine Crooner-Qualitäten zum Vorschein …
Aufzeichnung vom 25. Oktober 2017 im Espace B, Paris

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

La Blogothèque

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert