Metropolis
Genua / Markus Mauthe / Valentin Loellmann

43 Min.
Verfügbar vom 28/10/2018 bis 25/01/2019
Live verfügbar: ja
(1) Metropolenreport Genua (2) Optische Täuschungen in der Kunst – Ausstellung in der Kunsthalle München (3) An den Rändern der Welt - Naturfotograf Markus Mauthe vor der Kamera (4) Atelier Valentin Loellmann - Möbelstücke oder Skulpturen? (5) Computerspiele für politische Bildung? (6) Musik überwindet kulturelle Grenzen: Dudu Tassa & The Kuwaitis, ein jüdisch-arabisches Projekt

(1): Metropolenreport Genua
Der tragische Einsturz der Morandi-Brücke am 14. August mit 43 Todesopfern hat Genua in Schock versetzt. Welche Konsequenzen gibt es? Wie kann die traumatisierte Stadt genesen? "Metropolis" trifft den preisgekrönten niederländischen Autor und Wahlgenuesen Ilja Pfeijffer, der an die neuralgischen Orte der Stadt führt.
(2): Optische Täuschungen in der Kunst
Es ist eine Illusion zu glauben, dass man seinen Augen trauen darf. Den Beweis liefert die Kunsthalle München mit der Ausstellung „Kunst der Täuschung“. Gezeigt werden Werke zwischen Antike und Gegenwart: gemalte Weintrauben, die man pflücken möchte, ein langer Gang, in dem man sich nach wenigen Metern den Kopf stößt und ein Spaziergang über virtuelle Hochhausschluchten.
(3): An den Rändern der Welt
Seit 30 Jahren bereist der Naturfotograf und Umweltaktivist Markus Mauthe die letzten Winkel der Erde. Nun hat er sich erstmals mit der Filmkamera begleiten lassen, sein Ziel waren indigene Völker abseits unserer modernen Welt. Wie leben sie heute und wie wehren sie sich gegen die Zivilisation? Film und Fotoband zeigen faszinierende Begegnungen.
(4): Atelier Valentin Loellmann
Designer oder Künstler? Valentin Loellmann ist beides. Seine Möbelstücke sind Skulpturen - oft eine Kombination aus Holz und Metall, aber auch Gebrauchsgegenstände. Mit einer Oberfläche, die fast wie die Haut der Objekte anmutet. "Metropolis" besucht das ungewöhnliche Atelier des jungen Deutschen in Maastricht.
(5): Computerspiele für politische Bildung?
Der Markt für Computerspiele hat sich stark verändert. Wie Computer-Games politische Prozesse spielerisch vermitteln wollen, zeigt das ZKM Karlsruhe in "Games and Politics" – Diskussionen mit der Democracy Machine, Umgang mit Geflüchteten, Revolutionen gegen totalitäre Regime und Kriegsspiele aus der Opfer-Perspektive. Taugt das Computerspiel in Zukunft zur politischen Bildung?
(6): Musik überwindet kulturelle Grenzen
Dudu Tassa, einer der größten Rockstars Israels, ist der Enkel eines kuwaitischen Musikers namens Daoud Al-Kuwaiti. Dessen musikalische Zusammenarbeit mit seinem Bruder wurde in den 1930er- bis 1950er Jahren in der arabischen Welt berühmt und im Irak von Saddam Hussein verboten, als dieser herausfand, dass der Sänger Jude war.


Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

NDR
Bonus und Ausschnitt

Metropolenreport Genua

13 min

Computerspiele für politische Bildung?

6 min

Optische Täuschungen in der Kunst

6 min

An den Rändern der Welt

6 min

Musik überwindet kulturelle Grenzen

6 min

Atelier Valentin Loellmann

5 min