Xenius: KollisionsgefahrWie man Vögel vor Technik schützt

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

26 Min.
Verfügbar vom 26/03/2020 bis 23/06/2020
Untertitel für Gehörlose

Treffen Vogelschwärme in der Luft auf Flugzeuge, kann es gefährlich werden. Sie können Cockpitscheiben beschädigen oder in seltenen Fällen gar ein Triebwerk zum Ausfall bringen. Vogelschlag nennt man das. Doch wie kann man Vögel verschrecken? Das ist an allen Verkehrsflughäfen weltweit ein richtiger Job. Am Flughafen in Bremen übernimmt ihn der Vogelschlagbeauftragte Simon Köcher.

Treffen Vogelschwärme in der Luft auf Flugzeuge, kann es gefährlich werden. Sie können Cockpitscheiben beschädigen oder in seltenen Fällen gar ein Triebwerk zum Ausfall bringen. Vogelschlag nennt man das. Jedes Jahr knallt es allein in Deutschland rund 1.700 Mal. Für die Vögel endet die Kollision in der Regel tödlich. Genau das wollen die „Xenius“-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner heute verhindern. Ihre Mission: Vögel verschrecken. Das ist an allen Verkehrsflughäfen weltweit ein richtiger Job. Am Flughafen in Bremen ist der Vogelschlagbeauftragte Simon Köcher täglich in Sachen sicherer Flugbetrieb und Naturschutz rund um das Rollfeld unterwegs. Um die Vögel von den Flugzeugen fernzuhalten, lässt er sich einiges einfallen: Ablenkungsfütterung, Angstschreie oder Pyrotechnik. Doch wie funktioniert Vogelschutz an hoch technisierten Orten wie Flughäfen oder Windparkanlagen genau?

  • Moderation :
    • Caroline du Bled, Gunnar Mergner
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • HR