Denk mal quer!
Rotoskopie

25 Min.
Verfügbar von 10/06/2018 bis 08/08/2018
Live verfügbar: nein

Das Jugend-Magazin entdeckt die seltsamsten, wunderlichsten und verrücktesten Phänomene unserer Zeit – in den Bereichen Kunst, Psychologie und Wissenschaft. Wie wird aus einzelnen Bildern ein Animationsfilm, was ist das Geheimnis der Zauberer und seit wann jonglieren wir Menschen überhaupt? Antworten findet die aktuelle Ausgabe des Magazins.

(1): Rotoskopie Rotoskopie ist ein Verfahren, das bei der Herstellung von Animationsfilmen eingesetzt wird. Es besteht darin, alle Bilder einer Filmszene einzeln abzumalen. Eine aufwendige Technik, doch die Mühe lohnt sich, denn das Ergebnis sind realistische Bewegungsabläufe. (2): Forcieren von Karten Bei Zaubervorstellungen lässt der Magier oft einen Zuschauer eine Karte auswählen. Scheinbar geschieht dies frei – doch in Wirklichkeit gibt es raffinierte Methoden, um der Person eine bestimmte Karte unbewusst aufzuzwingen! (3): Jonglieren Archäologische und historische Zeugnisse alter Kulturen aus Ägypten und Mexiko belegen die bis ins Jahr 2000 vor Christus zurückreichende Geschichte des Jonglierens. (4): Smartphone-Magie Smartphones sind heute allgegenwärtig. Kein Wunder, dass Zauberkünstler nach neuen, spannenden Möglichkeiten suchen, die Geräte in ihre Vorführungen einzubeziehen. (5): Querdenker – Max Fleischer Fleischer gilt als einer der Pioniere der Animation, der auch für Hollywood Maßstäbe setzte.

Regie :

Cathy Baker

Land :

Australien

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE