Napola - Elite für den Führer

Ausschnitt (2 Min.)
Live verfügbar: ja
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose

Deutschland 1942. Noch glaubt man im Reich an den Kriegsgewinn. Das Leben des 17-jährigen Friedrich spielt sich zwischen seiner Arbeit in einer Kohlehandlung, dem Boxverein und der engen Wohnung seiner Eltern ab. Da wird sein Boxtalent von einem Lehrer der Nationalpolitischen Erziehungsanstalt Allenstein, "Napola", entdeckt ... - Mit Devid Striesow (Regie: Dennis Gansel)

Berlin im Spätsommer 1942. Noch glaubt man im Reich an den Gewinn des Krieges. Bei einem Kampf seines Boxvereins wird das 17-jährige Boxtalent Friedrich Weimer entdeckt. Heinrich Vogler, Lehrer an der Nationalpolitischen Erziehungsanstalt (Napola) Allenstein, lädt Friedrich zur Aufnahmeprüfung ein, die dieser erfolgreich absolviert. Entgegen dem Verbot seiner Eltern erschleicht Friedrich sich so den Eintritt in eine der Eliteschulen des Dritten Reichs. In der Napola staunt Friedrich über den militärischen Drill und die Hierarchien, die Ausstattung und das reichliche Essen. Mit Albrecht Stein kommt ein weiterer Neuzugang in seine Stube: Albrecht ist der Sohn des neuen Gauleiters Heinrich Stein, der keinen Zweifel daran lässt, dass er von seinem Sohn Großes erwartet. Zucht und Ordnung bestimmen den Schulalltag. Vor allem Josef Peiner, zuständig für Leibeserziehung, macht seinem Spitznamen „Peiniger“ alle Ehre. Nicht alle halten dem sadistischen Druck stand. Obwohl Friedrich und Albrecht ganz unterschiedlich sind, wächst zwischen ihnen eine intensive Freundschaft. Albrechts Vater, der die sanfte Art seines Sohnes verachtet, ist von Friedrichs Draufgängertum begeistert. Bei seiner Geburtstagsfeier fordert er die Freunde auf, gegeneinander zu kämpfen, und ermuntert Friedrich, den schwächeren Albrecht nicht zu schonen… In der Napola wird die Lage ernst, als die Jungmannen zu den Waffen gerufen werden, um einen Trupp geflohener Kriegsgefangener aufzuspüren. Langsam öffnen sich Friedrich die Augen.

Regie :

Dennis Gansel

Drehbuch :

Maggie Peren
Dennis Gansel

Produktion :

Olga Film

Produzent/-in :

Viola Jäger
Harald Kügler
Molly von Fürstenberg

Kamera :

Torsten Breuer

Schnitt :

Jochen Retter

Musik :

Angelo Badalamenti
Normand Corbeil

Mit :

Max Riemelt (Friedrich Weimer)
Devid Striesow (Heinrich Vogler)
Tom Schilling (Albrecht Stein)
Joachim Bißmeier (Dr. Karl Klein)
Justus von Dohnanyi (Gauleiter Heinrich Stein)
Michael Schenk (Josef Peiner)
Florian Stetter (Justus von Jaucher)
Alexander Held (Friedrichs Vater)
Sissy Höfferer (Friedrichs Mutter)

Land :

Deutschland

Jahr :

2004

Herkunft :

ARD