Spielzeiteröffnung des Orchestre National de France im Maison de la Radio

87 Min.
Verfügbar: 08/09/2017 bis zum 06/03/2018
Unter der Leitung von Emmanuel Krivine beendet das Orchester die Sommerpause des Auditoriums von Radio France. Der Abend ist ein doppelter Auftakt: Er läutet nicht nur die Spielzeit 2017-2018 in der Maison de la Radio ein, sondern ist auch das erste Konzert, bei dem Krivine dem Orchestre National de France als musikalischer Direktor vorsteht.
Das Programm ist eine interessante Mischung aus Raritäten und Klassikern. Am Anfang steht mit der „Passacaglia für Orchester op. 1“ von Anton Webern ein sehr selten aufgeführtes Werk. Es folgen die „Vier letzten Lieder“ von Richard Strauss mit der Sopranistin Ann Petersen. Abschließend bringen Emmanuel Krivine und sein Orchester César Francks epische Sinfonie in d-Moll zu Gehör. Dieses fantastisches Werk gibt dem Orchestre National de France die Gelegenheit, seine ganze sinfonische Bandbreite unter Beweis zu stellen.
Programm:
Anton Webern - Passacaglia für Orchester op. 1
Richard Strauss – Vier letzte Lieder
César Franck – Sinfonie in d-Moll
Konzertmitschnitt am 7. September 2017 in der Maison de la Radio, Paris
Foto © Julien Becker

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

Electron Libre

Dirigent/-in :

Emmanuel Krivine

Orchester :

Orchestre national de France

Solo :

Ann Petersen

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert