ARTE Concert - Jazz - 78 Min.

Sendetermine und Verfügbarkeit

Livestream: ja

Online vom 24. August 2017 bis zum 07. Februar 2018

Der Elsässer Jazz-Gitarrist Biréli Lagrène ist ein gerngesehener Gast beim Festival Au Grès du Jazz in La Petite Pierre, im Herzen der Vogesen. In diesem Jahr sind zwei herausragende Musiker seiner Einladung gefolgt: Der Amerikaner Kyle Eastwood und Jean-Luc Ponty, Meister der Jazz-Rock-Violine. Ein Aufeinandertreffen, das Großes verspricht.

Biréli Lagrène gehört zu den Stammgästen des Festivals Au Grès du Jazz im elsässischen La Petite Pierre. Der gebürtige Elsässer kann auf eine lange musikalische Karriere. Seit den späten 1970er-Jahren steht Lagrène als Gitarrist auf der Bühne. Er spielte unter anderem mit Benny Carter, Elvin Jones, Cream und Jaco Pastorius. Mit dem französischen Gitarristen Sylvain Luc arbeitete er lange erfolgreich zusammen. Im Jahr 2001 startet er das Quintett Gypsy Project.

Kyle Eastwood startete seine Karriere in den 1990er-Jahren in Los Angeles und New York. Bis heute hat der Bassist acht Alben herausgebracht. Einige seiner Kompositionen sind auch in den Filmen seines Vaters Clint Eastwood zu hören.

Jean-Luc Ponty gilt als lebende Legende des Jazz-Rock. Als Violinist war er in den 1970er-Jahren Wegbegleiter von Frank Zappa, er arbeitete mit Elton John und Carlos Santana zusammen und folgte der Einladung von John McLaughlin, mit dem Mahavishnu Orchestra zu musizieren. 2005 gründete er mit Stanley Clarke und Béla Fleck die akustische Fusion-Jazz-Gruppe Trio!.

Besetzung und Stab
  • Interpret: Biréli Lagrène, Jean-Luc Ponty, Kyle Eastwood
  • Regie: Ozango
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
Kommentare (0)