Owen Pallett & Stargaze @ Reeperbahnfestival 2017
Elbphilharmonie Hamburg

(62 Min.)
Verfügbar von 05/04/2018 bis 05/05/2018
Live verfügbar: ja
Owen Pallett ist eine Ausnahmeerscheinung im Indie-Pop. Für das Abschlusskonzert des Reeperbahn Festivals 2017 hat sich der kanadische Komponist, Violinist, Vocalist und Arrangeur vorgenommen, in der Hamburger Elbphilharmonie zusammen mit dem Berliner Künstlerkollektiv stargaze seine Songs in einem völlig neuen Gewand zu interpretieren.
Wahlweise als "Paganini des Pop" oder "The World's Most Popular Gay Postmodern Harpsichord Nerd" bezeichnet, ist Owen Pallett ganz klar eine der zentralen Figuren der kanadischen Indie-Szene. Pallett, der schon seit seinem dritten Lebensjahr Violine spielt, wurde vor allem mit seinem Projekt Final Fantasy bekannt. Darüber hinaus unterstützte er schon einige der besten Indie-Bands, wie Arcade Fire oder The Last Shadow Puppets. Seit ein paar Jahren veröffentlicht der Vorzeigemusiker nun auch unter eigenem Namen einige großartige Soloprojekte, so auch sein letztes Studioalbum "In Conflict". Rhythmische Streicher, orchestraler Sound und darüber die einfühlsame Stimme des Multitalents – seine Lieder gehen definitiv unter die Haut. Außerdem wurde Owen Pallett auch schon für den Oscar nominiert: Zusammen mit Will Butler von Arcade Fire komponierte er den brillanten Soundtrack zum Film "Her". Zum Abschluss des Reeperbahn Festivals, dessen Partnerland in diesem Jahr auch Owens Heimat Kanada war, begab sich der Vorzeigemusiker nun in die heiligen Hallen der Elbphilharmonie. Gemeinsam mit dem Berliner Künstlerkollektiv stargaze, das vor allem für die Zusammenarbeit mit Musikern wie Lee Ranaldo (Sonic Youth), The Notwist und Nils Frahm bekannt ist, interpretiert der Kanadier seine Songs in einem völlig neuen Gewand.

Regie :

Silke Stubenvoll

Darsteller :

Owen Pallett

Land :

Deutschland

Jahr :

2017

Herkunft :

ZDF