Paraguay - Im Spiegel der Erinnerung

(68 Min.)
Verfügbar von 23/04/2018 bis 29/04/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 24. April um 00:10
35 Jahre lang, von 1954 bis 1989, regierte Alfredo Stroessner Paraguay mit eiserner Hand - eine der längsten Diktaturen Lateinamerikas. Der Regimegegner Agustín Goiburú bekämpfte sie aus dem argentinischen Exil. 1976 verschwand er unter nicht geklärten Umständen in Paraná. Heute kehren seine drei Kinder Rogelio, Rolando und Jazmin an den Ort des Exils zurück.
Die Idee zu diesem Dokumentarfilm hatte die Filmemacherin Paz Encina bereits 1998. Alles begann mit dem ersten Interview der Witwe von Agustín Goiburú, einem der hartnäckigsten politischen Gegner des Stroessner-Regimes. Unter dieser Diktatur hat Paz Encina selbst 18 Jahre gelitten. Ihr Vater wurde verfolgt, sie selbst musste das Land zweimal verlassen. Daher wusste sie immer, dass sie über die Geschichte dieser Diktatur etwas zu sagen hatte. Wie bereits in ihrem Film „Hamaca Paraguaya - Eine Hängematte in Paraguay“, der 2006 bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt und ausgezeichnet wurde, ging es ihr auch dieses Mal um Abwesenheit und wie sie auch nach vielen Jahren noch spürbar ist. Sie beschloss also, an den Ort des Exils von Agustín Goiburú und seiner Familie zurückzukehren, um die Erinnerung wachzurufen. Bilder von gestern vermischten sich mit denen von heute. Gemeinsam mit Goiburús Kindern befragte sie Zeitzeugen und führte innerhalb von drei Jahren auch mehrere Einzelgespräche. Erst nachdem sie diese Tonaufnahmen bearbeitet hatte, begann sie mit zusätzlichen Filmaufnahmen. „Paraguay - Im Spiegel der Erinnerung“ ist eine gelungene Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion. „Strikte“ Inszenierungen paaren sich mit der Idee, Erinnerungen, die der Vorstellungswelt entspringen, so realistisch wie möglich zu beschreiben. Paz Encina hat auch ihre eigenen Kindheitserinnerungen in diesen Film einfließen lassen und zahlreiche Szenen mit spielenden Kindern im Wald und am Meer nachinszeniert. Hinter den Erinnerungen einer Familie verbirgt sich die Geschichte eines ganzen Landes. Die Schönheit der Bilder steht dabei im Gegensatz zu den Ungeheuerlichkeiten, die erzählt werden.

Regie :

Paz Encina

Land :

Argentinien
Frankreich
Deutschland

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F

Mehr entdecken