Leonardos geheimnisvolles Bildnis

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

86 Min.

Es scheint, als erlaubt Leonardo da Vinci im Jahr 2019 – genau 500 Jahre nach seinem Tod - endlich einen Blick in sein wahres Gesicht. Im Jahr 2009 wurde im süditalienischen Lucania zufällig ein kleines Gemälde entdeckt. Es weist große Ähnlichkeit mit einem vermeintlichen Selbstporträt des Renaissance-Malers auf. Zehn Jahre lang untersuchten Wissenschaftler das Lukanische Porträt.

Ist das wahre Selbstporträt von Leonardo da Vinci jetzt gefunden? Im Jahr 2009 wurde in einer Privatsammlung im süditalienischen Lucania zufällig ein kleines Gemälde auf Holz entdeckt. Es weist große Ähnlichkeit mit einem in den Uffizien in Florenz aufbewahrten vermeintlichen Selbstporträt des Renaissance-Malers auf. Mehrere Jahre lang untersuchten Experten das Gemälde – mit einem erstaunlichen Ergebnis. Dabei rekonstruieren sie auch das Leben des genialen Künstlers: Die Forscher bauen beispielsweise das berühmte Spiegelkabinett nach, das der Maler wahrscheinlich für dieses Porträt nutzte. Es zeigt, wie sich Leonardo da Vinci im ausgehenden Quattrocento – der Frührenaissance – nach außen darstellen wollte. In dieser überaus kreativen Periode der italienischen Renaissance kämpften die Maler dafür, nicht mehr als Handwerker betrachtet, sondern als Künstler anerkannt zu werden, und behaupteten ihre schöpferische Einzigartigkeit. Bis heute fasziniert der Künstler und Wissenschaftler Leonardo da Vinci. Noch immer ranken sich viele Geheimnisse um ihn. Die Tausenden von seiner Hand beschriebenen Seiten sind weder Tagebuch noch Memoiren. Was heute über Leonardos Leben bekannt ist, stammt hauptsächlich aus Texten, die nach seinem Tod verfasst wurden und sich in vielerlei Hinsicht widersprechen. Auch sein Aussehen ist ungewiss. Das von Zeitzeugen gezeichnete Bild ist zu schön und zu perfekt, um glaubwürdig zu sein, und die Echtheit der wenigen existierenden Porträts wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder von Kunsthistorikern angezweifelt. Zeigt das „Lukanische Porträt“ nun sein wahres, sein wirkliches Gesicht?

  • Regie :
    • Luca Trovellesi Cesana
    • Flore Kosinetz
  • Land :
    • Frankreich
    • Italien
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • ARTE F