An den Ufern des Mississippi
Im Herzen des Landes

3 Min.
Verfügbar von 12/06/2018 bis 18/06/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Donnerstag, 28. Juni um 08:40
Im Herzen der USA taucht diese Folge ein in den faszinierenden Lebensraum der Luchse, Otter, Seeadler, Aale und Löffelstöre. Der mittlere Flussabschnitt des Mississippi ist 1.600 Kilometer lang und von Klippen, Wasserlöchern, Seen, Staudämmen und Schleusen geprägt; die Fließgeschwindigkeit ist hier geringer als Schritttempo. Im Frühling erwacht die Region zum Leben ...
Der Mississippi verlässt die Nordstaaten und fließt durch das Zentrum der USA. Der mittlere Flussabschnitt ist 1.600 Kilometer lang und von Klippen, Wasserlöchern, künstlichen Seen, Staudämmen und Schleusen geprägt; die Fließgeschwindigkeit ist hier geringer als Schritttempo. Im Frühling erwacht die Region zum Leben: Eine Braunbärenmutter tapst aus der Höhle, in der sie mit ihren zwei Jungen monatelang Winterschlaf hielt; Luchse jagen eine besondere Kaninchenart, die ihre Bauten in die Uferböschung graben. Die kleinen Nager sind auch bei den Kojoten als Delikatesse beliebt, die als größte Raubtiere der Region gelten und sich in den letzten Jahren rasant vermehrt haben. In Baumhöhlen hoch über dem Wasser schlüpfen die Entenküken – doch schon 48 Stunden nach der Geburt müssen die kleinen Federknäuel das schützende Nest verlassen: Mit einem gewagten Sprung geht es ins Wasser, wo die Entenmutter sie schon erwartet. Otter jagen Eichhörnchen, Seeadler spähen nach Wasserratten. Der Löffelstör hat eine haiartige Haut und eine Nase in Form eines riesigen Löffels, mit dem er die elektrischen Signale des Planktons empfängt. Aale sind seine größten Feinde.

Regie :

Brian Armstrong

Land :

USA

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F