88 Min.
Verfügbar vom 09/04/2019 bis 14/05/2019
Nächste Ausstrahlung am Donnerstag, 2. Mai um 13:55
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose

Will die junge Putzfrau Alice die gutbetuchte Hélène wirklich vor einem Skandal bewahren oder sie doch eher erpressen? Auf jeden Fall hat Alice in der Wohnung ihres Arbeitgebers nicht nur dessen leblosen Körper gefunden sondern auch Videoaufnahmen, die Hélène schwer belasten. - Psychothriller (2018, Regie: Gabriel Le Bomin) nach dem Roman "Spirales" von Tatiana de Rosnay.

Panisch verlässt die elegante Hélène das Wohngebäude. In einem der oberen Stockwerke liegt ihre Affäre, Svende, tot auf seinem Bett. Sie trägt zwar keine Schuld an seinem Tod, will jedoch auch auf keinen Fall damit in Verbindung gebracht werden. Denn sie ist mit Henri Dewallon verheiratet, einem wohlhabenden Pharma-Industriellen, der gerade mitten in seinem Wahlkampf zum Abgeordneten steckt. Ein Skandal um ihren toten Liebhaber würde deshalb nicht nur ihre Ehe, sondern auch die politische Existenz ihres Mannes gefährden. Doch es gibt eine Person, die ihr Geheimnis kennt: Alice, Svendes Putzfrau, hat nicht nur ihren verstorbenen Arbeitgeber gefunden, sondern in dessen Wohnung auch Hélènes Portemonnaie. Jetzt will sich Alice mit Hélène treffen, um ihr ihr Eigentum wiederzugeben. Jedoch nach der anfänglichen Erleichterung, dass ihre Geldbörse nicht der Polizei in die Hände gefallen ist, muss Hélène schnell feststellen, dass sie die junge Frau nicht einfach mit einem üppigen Finderlohn wieder loswird. Denn die alleinstehende Mutter beginnt Hélène zu verfolgen. Sie taucht unvermittelt bei ihr zu Hause auf, überrascht sie auf der Straße und beobachtet sie im Park. Noch dazu offenbart ihr Alice, dass sie ein weiteres Druckmittel gegen sie hat: Sie ist im Besitz eines Videos, das Svende heimlich an seinem Todestag in der Wohnung aufgenommen hat. Doch wenn Alice kein Geld will, was will sie dann? Hélène wird immer verzweifelter. Gefangen in ihrem Lügenkonstrukt muss sie hilflos mit ansehen, wie sich Alice immer weiter in ihrem Leben breitmacht. Während ihr Mann Henri Sympathien für die junge Frau hegt, beginnt für Hélène ein wahrer Psychoterror …

Regie :

Gabriel Le Bomin

Drehbuch :

Gilles Taurand
Gabriel Le Bomin

Produktion :

Calt Production
Belga Productions
Noon
ARTE F

Kamera :

Jean-Marie Dreujou

Schnitt :

Bertand Collard

Musik :

Jérôme Dédina

Mit :

Astrid Whettnall (Hélène Dewallon)
Sophie Quinton (Alice)
Patrick Timsit (Henri Dewallon)
Aurélia Petit (Lucie)

Autor :

Tatiana de Rosnay

Szenenbild / Bauten :

Nicolas de Boiscuillé

Redaktion :

Adrienne Fréjacques

Ton :

Ivan Dumas
Lionel Montabord

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE F