Der Zug (1/2)

103 Min.
Verfügbar: vom 9. November 2017 bis zum 16. November 2017
Das Deutsche Reich kämpft während des Ersten Weltkrieges 1917 an zwei Fronten. Der deutsche Generalstab entwickelt einen wagemutigen Plan, um die Kämpfe im Osten zu beenden: dem russischen Revolutionär Lenin (Ben Kingsley) soll die Möglichkeit gegeben werden, in seine Heimat zurückzukehren. In einem versiegelten Sonderzug fährt er von Zürich durch Deutschland nach Petrograd.
Während des Ersten Weltkriegs steht das Deutsche Reich 1917 in einem Zweifrontenkrieg. Die Gefahr, dass die Vereinigten Staaten den Alliierten zu Hilfe kommen, wird täglich akuter. Gäbe es eine Möglichkeit, das Russische Kaiserreich auszuschalten, könnten sich die Deutschen voll und ganz auf die Westfront konzentrieren. In dieser Situation unterbreitet der windige Exilrusse Dr. Helphand dem deutschen Generalstab einen ungewöhnlichen Plan: Russland würde sich eventuell aus dem Krieg zurückziehen, wenn man jenem Mann, der als Einziger eine erfolgreiche Revolution in Russland bewirken kann, die Rückkehr in seine Heimat ermöglichte. Dieser Mann ist Wladimir Iljitsch Uljanow, genannt Lenin. Er lebt im Schweizer Exil, und ihm soll sicheres Geleit durch die umkämpften Gebiete ermöglicht werden. Der deutsche Generalstab nimmt Helphands Plan mit großem Interesse zur Kenntnis und schickt erste Vermittler zu Lenin in die Schweiz. Lenin und seine Frau Nadja leben in einfachen Verhältnissen in Zürich und suchen seit Monaten fieberhaft nach einer Möglichkeit, wie sie nach Russland zurückkehren können. Nach harten Verhandlungen einigt man sich: Lenin soll mit einem bewachten Sonderzug mit einigen ausgewählten Genossen von der Schweizer Grenze durch Deutschland nach Schweden gebracht werden und von dort aus nach Petrograd. Schon auf dem Züricher Bahnhof werden Spannungen zwischen den Teilnehmern dieser geschichtsträchtigen Reise spürbar. Die Genossen Radek und Sinowjew wetteifern um Lenins Gunst. Nadja ist eifersüchtig auf Inessa, die Ex-Geliebte ihres Mannes. Die deutschen Begleitoffiziere von Bühring und von Planetz denken unterschiedlich über ihre Funktion in dieser Mission und es kommt zu Reibereien. Aber auch der Platzmangel und die Lebensmittelknappheit machen den Zuginsassen zu schaffen …

Besetzung und Stab

Kamera :

Nino Celeste

Schnitt :

Enzo Meniconi

Musik :

Nicola Piovani

Produktion :

Zweite Unitel

Regie :

Damiano Damiani

Drehbuch :

Damiano Damiani
Fulvio Gicca Palli

Darsteller :

Ben Kingsley
Leslie Caron
Dominique Sanda
Paolo Bonacelli
Peter Whitman
Günther Maria Halmer
Robin Lermitte
Timothy West

Kostüme :

Monika Bauert
Krista Recker

Szenenbild / Bauten :

Thomas Riccabona
Renate Korn

Redaktion :

Hans-Jürgen Bobermin
Peter Metz

Ton :

Chris Price

Land :

Italien
Deutschland
Frankreich

Jahr :

1988