Antoine Tamestit spielt Widmann und Bruckner
Mit Jukka-Pekka Saraste und dem Finnish Radio Symphony Orchestra

87 Min.
Verfügbar: vom 5. Dezember 2017 bis zum 28. Mai 2018
Jörg Widmann komponierte das am 28. Oktober 2015 uraufgeführte Viola Concerto im Auftrag des Orchestre de Paris für den Bratschisten Antoine Tamestit. Dieses Mal musiziert der Franzose gemeinsam mit dem finnischen Radiosinfonieorchester unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste auf seiner „Mahler“ genannten Stradivari-Bratsche aus dem Jahr 1672.
Im Anschluss folgt Anton Bruckners 3. Sinfonie in d-Moll, besser bekannt als Wagner-Sinfonie (zweite Fassung von 1877).
Auf dem Programm:
 
Jörg Widmann: Viola Concerto
 
Anton Bruckner: 3. Sinfonie in d-Moll
„Wagner Sinfonie” (zweite Fassung von 1877)
1.    Gemäßigt, Misterioso
2.    Adagio, Feierlich
3.    Scherzo: Ziemlich schnell
4.    Finale: Allegro

Besetzung und Stab

Darsteller :

Antoine Tamestit

Komponist und Autor :

Anton Bruckner
Jörg Widmann

Dirigent/-in :

Jukka-Pekka Saraste

Orchester :

Finnish Radio Symphony Orchestra

Land :

Frankreich
Finnland

Jahr :

2017