Sendetermine und Verfügbarkeit

Livestream: ja

Online vom 21. Juli 2017 bis zum 20. Januar 2018

Kate Tempest lädt beim Festival Days Off zu einer kleinen, aber feinen Take Away Show. Die energiegeladene Rapperin beeindruckt mit lyrisch-engagiertem Spoken-Word. 

Kate Esther Calvert, wie Kate Tempest wirklich heißt, wurde 1985 in London geboren. Sie wuchs mit ihren vier Geschwistern in Brockley auf, einem südlichen Viertel, das sie selbst als „verkommen“ bezeichnet. Als junge Frau entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben und vertiefte sie unter der Anleitung ihres Englischlehrers, dem sie auch ihre ersten Gedichte vorlas. Der inspirierende Lehrer gab der jungen Kate den Mut, ihren Weg fortzuführen – und 2012 zahlte sich ihre Beharrlichkeit endlich aus: Für den Gedichtband „Brand New Ancients“ erhielt Kate Tempest mit gerade 27 Jahren den „Ted Hughes Award for New Work in Poetry“. Die Jury bezeichnete ihr Werk als „the most exciting contribution to poetry this year“.

Zwei Jahre später veröffentlichte die begnadete Dichterin ihr erstes Album „Everybody Down“, tourte anschließend durch die Welt und machte mit eindrücklichen, mitreißenden Performances von sich reden. 2016 erschien schließlich das zweite Album der Londoner Künstlerin mit dem Titel „Let Them Eat Chaos“. Darauf erzählt Kate Tempest eine moderne Fabel aus den Londoner Arbeitervierteln – gerappt, improvisiert, geslammt und mit einem leidenschaftlichen Flow, der ihr direkt aus Herzen kommt.

Foto © Remy Grandroques

Besetzung und Stab
  • Produzent/-in: La Blogothèque
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
Kommentare (0)