Last Train im Studio Kerwax

40 Min.
Verfügbar: 18/09/2017 bis zum 14/03/2018
Die vier Jungs von Last Train bitten zu einer außerordentlich rockigen Session ins Studio Kerwax.
Die Geschichte von Last Train beginnt am Collège Jean Monnet in Dannemarie im Departement Haut-Rhin. Im zarten Alter von elf Jahren beschließen Jean-Noël, Julien, Tim und Antoine ihrer gemeinsamen Leidenschaft für englische Rockmusik in einer eigenen Band zu frönen. Zehn Jahre später, 2015, wird ihre Formation Last Train auf dem Printemps de Bourges mit dem Prix des Inouïs ausgezeichnet. Einige Zeit darauf bietet die französische Rocklegende Johnny Hallyday den vier Elsässern an, bei seinem Konzert in Bercy als Vorgruppe aufzutreten.
Das allerdings soll erst der Anfang sein: Bis heute gehen mehr als 250 Konzerte, zwei EPs („The Holy Family“ und „Fragile“) und ein Album auf das Konto von Last Train. Dazu betreiben sie das Label „Cold Fame Records“ und die Konzertagentur „Cold Fame Booking“. Die vier jungen Musiker werden von den Kritikern als Hoffnungsträger der französischen Rockszene gefeiert.
Mit Jean-Noël am Mikrofon, Julien an der Gitarre, Tim am Bass und Antoine am Schlagzeug bringen Last Train das Studio Kerwax in einer Private Session ordentlich zum Beben. Eine wunderbare Gelegenheit, sich die Songs ihres 2017 erschienenen Albumdebüts „Weathering“ in aller Ruhe zu Gemüte zu führen.
Foto © DR

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

Sequence SDP

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Bonus und Ausschnitt

Last Train im Studio Kerwax - Golden Songs

9 min