Gregory Porter beim Festival Jazz à la Villette

102 Min.
Verfügbar: 28/09/2017 bis zum 05/03/2018
Gregory Porter verbindet in seiner Musik Jazz und Soul, lässt dabei aber auch unverkennbare Gospel-Einflüsse aufscheinen. Der US-Amerikaner befindet sich damit in bester Gesellschaft mit Musiklegenden wie Nat King Cole, und Marvin Gaye. Angesichts seines großen Erfolgs gilt der Jazzman aktuell als einer der wichtigsten Botschafter der zeitgenössischen „Great Black Music“. 
Der aus Sacramento stammende Kalifornier fand unter anderem über ein Broadway-Musical zum Erfolg. Heute ist der schwarze Hüne mit der Samtstimme auf sämtlichen Bühnen der USA und Europa zuhause. Stets mit Basecap gekleidet besticht er durch seelenvolle und dennoch groovige Performances.
Beim Festival Jazz à la Villette wird Gregory Porter begleitet von Tivon Pennicott am Saxophon, Chip Crawford am Klavier, Jahmal Nichols am Bass und Emanuel Harrold am Schlagzeug. Sie spielen Songs aus seinen bislang vier Studioalben „Water“ (2010), „Be Good“ (2012), „Liquid Spirit“ (2013) und dem jüngsten Werk „Take me to the Alley“ (2016). Eine wunderbare Gelegenheit, die beeindruckende Bühnenperformance des bemützten Jazzmusikers live zu erleben!                                      
Konzertmitschnitt vom 5. September 2017 beim Festival Jazz à la Villette, Paris
Foto © Mauro Melis  

Besetzung und Stab

Produktion :

Oléo Films

Land :

Frankreich

Jahr :

2017