Yeti Lane beim Festival 36h St Eustache
L'Aurore, Oh Lord can you hear me?

13 Min.
Verfügbar: 04/10/2017 bis zum 23/07/2020
Die von Reverb- und Distorsion-Sounds geprägte Musik des Duos bewegt sich zwischen Psychedelic, Pop und Noise. Eine dichte, intensive Mischung, die an illustre Vorgänger wie Primal Scream, New Order oder Velvet Underground erinnert. Eigenwillige Kompositionen, in denen man sich gern verliert. 
Ein Sog lang anhaltender Electro-Klänge zieht das Publikum in Saint Eustache ruhig und stetig mit sich. Saiten stöhnen, die Kirche erbebt. Die Stimme von Yeti Lane erfüllt die Bühne mit zarter Leidenschaft. Während die Schlaginstrumente einsetzen und den Sound verdichten, träumt sich das Publikum zu den episch-meditativen Klängen in die Abenddämmerung hinein.
Die Präsenz von Jason Pierce (Spacemen 3, Spiritualized) ist regelrecht spürbar, wenn sich sein inbrünstiges Gebet „Lord Can You Hear Me“ als leidenschaftliche Klage über die mystische Beats legt.
Geistliche Musik: „Oh Lord, Can You Hear Me?“ (Spacemen3)
Konzertmitschnitt vom 21. Juni 2017 beim Festival 36h Saint Eustache in Paris 

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

Rhythm & Town

Land :

Frankreich

Jahr :

2017