ARTE Concert - Pop - 61 Min.

Sendetermine und Verfügbarkeit

Livestream: ja

Online vom 08. September 2017 bis zum 16. Januar 2018

Friedliche Stimmung erfüllt das ehrwürdige Gewölbe der Kirche Saint Eustache. Wie der lang erwartete Messias betritt JP Nataf die Bühne. Sieben langjährige Freunde begleiten den Musiker: Mina Tindle, Maud Nadal (Halo Maud), Olivier Marguerit, Anne Gouverneur, Diane Sorel, Jean-Pierre Millioud, Maeva Le Berre und Youenn Le Berre.

An diesem Sommersonnwendabend überwinden JP Nataf und seine Very Special Guests alle musikalischen Grenzen. Melodische und lyrische Einsprengsel verzieren die luftige Akustik der Kirche. Der unverwechselbare Gesang von JP schwebt schelmisch und poetisch über den Geigen und Gitarren, die von den Rhythmen der Percussion-Instrumente getragen werden. Jeder hat in dieser musikalischen Choreografie seinen Platz. Die Stimmen fügen sich elegant ineinander, und bei Erik Saties „Messe des pauvres“ stimmt auch die Orgel in den Pop-Choral mit ein.

Die letzten Sonnenstrahlen tanzen in den Kirchenfenstern. Die Sonne wird erst untergehen, wenn die Instrumente wieder in ihren Koffern verstaut sind. Bis dahin wärmt die Musik beglückt lächelnde Gesichter, fährt in die Körper, besänftigt die Blicke.

Geistliche Musik: „Messe des pauvres“ (Erik Satie), „Kol Nidrei“  (Max Bruch), „I’ll Fly Away“ (Johnny Cash)

Konzertmitschnitt vom 21. Juni 2017 beim Festival 36h Saint Eustache in Paris 

Besetzung und Stab
  • Produzent/-in: LGM
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
Kommentare (0)