Car Seat Headrest beim Festival La Route du Rock

51 Min.
Verfügbar: 18/08/2017 bis zum 17/02/2018
Will Toledo ist der Kopf, Songschreiber und Sänger der Indierock-Band. Mit nur vierundzwanzig Jahren hat er mittlerweile dreizehn Alben herausgebracht. Bei der Route du Rock präsentiert der schaffenswütige Musiker seinen genialen Lo-Fi-Indierock. 
Die Band Car Seat Headrest wurde 2010 gegründet, als der Komponist und Multiinstrumentalist Will Toledo sein zwölftes Lo-Fi-Album in Eigenregie produzierte. Das Indie-Wunderkind hatte seine Alben nach und nach auf Bandcamp veröffentlicht und sich damit langsam eine treue Fanbase aufgebaut. Mit elf Alben im Gepäck zog der gerade einmal 20-jährige Musiker nach Seattle, wo er den Gitarristen Ethan Ives, den Schlagzeuger Andrew Katz und den Bassisten Seth Dalby kennenlernte. Die drei Musiker schlossen sich ihm an und Car Seat Headrest kam bei „Matador“ unter Vertrag – dem Label von Indie-Stars wie Cat Power, Interpol oder Savages.
2016 wurde der Verkauf des Albums „Teens of Denial“ aus rechtlichen Gründen untersagt: Ric Ocasekun, der Sänger von The Cars, hatte Car Seat Headrest verboten, einen Ausschnitt aus seinem Song „Just What I Needed“ in einem ihrer Stücke zu verwenden. Eine Woche vor der geplanten Veröffentlichung wurden alle für den Verkauf bestimmten Kopien zurückgerufen, mehr als 10.000 Scheiben landeten auf der Müllkippe. Doch Car Seat Headrest ließen sich nicht entmutigen und nahmen den Titel noch einmal auf – und verpassten ihm, nicht ohne eine gewisse Ironie, den Titel „Not What I Needed“.
Konzertaufzeichnung vom 18. August 2017 beim Festival Route du Rock im französischen Saint-Malo.
Foto © Rod Maurice

Besetzung und Stab

Produktion :

Sombrero & Co

Land :

Frankreich

Jahr :

2017