Ty Segall beim Festival La Route du Rock

62 Min.
Verfügbar: vom 21. August 2017 bis zum 19. Februar 2018
Die Solokarriere des Multiinstrumentalisten, Songwriters und Produzenten Ty Segall ist äußerst fruchtbar. Mit beeindruckender Effizienz und generiert der US-Amerikaner ohne Atempause Alben, Kollaborationen und EPs.
Ty Segalls Diskografie umfasst mehr als ein Dutzend Alben, rund zwanzig EPs und Singles und zahlreiche Kollaborationen. Und es scheint, als wolle der Musiker dieses Jahr alle Rekorde brechen: In den ersten acht Monaten des Jahres 2017 brachte er zuerst im Januar das selbstbetitelte Album „Ty Segall“ heraus, dann im März eine EP mit dem sanften Titel „Sentimental Goblin“ und in diesen Sommer die 6-Tracks-EP „Fried Shallots“.
Ty Garrett Segall wurde am 8. Juni 1987 im südkalifornischen Laguna Beach geboren, unter der strahlenden Sonne von Orange County (bekannt aus der Serie „O.C., California“). In diesem geografischen, sozialen und ökonomischen Umfeld entwickelte der junge Segall bald eine rebellische Haltung.
Bereits als Teenager machte Ty Segall Musik. Er spielte bei mehreren Bands in der Undergroundszene, unter anderem bei Traditional Fools, The Superstitions und vor allem bei Epsilons – die entschieden zu seiner Bekanntheit beitrugen. Mit gerade einmal 17 Jahren verließ er dann seine Heimat und zog zum Studieren nach Los Angeles. Zwischen 2007 und 2008 beschloss er, sich nur noch der Musik zu widmen. Eines Tages traf er John Dwyer, den Leader von „Thee Oh Sees“. Dieser war von Segalls Bühnenshow so beeindruckt, dass er ihn fragte, ob er nicht bei der Aufnahme seines ersten Albums mitwirken wolle. So begann Ty Segalls Solokarriere.
Konzertaufzeichnung vom 20. August 2017 beim Festival Route du Rock im französischen Saint-Malo.
Foto © Rod Maurice

Besetzung und Stab

Produktion :

Sombrero & Co

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert