Franz Ferdinand beim Festival Cabaret Vert

49 Min.
Verfügbar: vom 27. August 2017 bis zum 25. Februar 2018
Franz Ferdinand zählt aktuell zu den besten Brit-Pop-Rock-Bands.
Die schottische Band Franz Ferdinand entstand zwischen 2000 und 2002, als Robert Hardy – der gerade die Band Yorkshire verlassen hatte – sich in Glasgow niederließ und dort auf Alex Kapranos – Ex-Frontmann von The Karelia – traf. Zusammen beschlossen sie, eine Band zu gründen, und sehr schnell kamen auch Nicholas McCarthy und Paul Thomson hinzu. Als es darum ging, einen Bandnamen zu finden, entschieden sich die vier für den des österreichischen Erzherzogs Franz Ferdinand.
2003 brachte die Formation eine erste EP heraus, die einen Achtungserfolg verbuchte, aber der richtige Durchbruch gelang Franz Ferdinand erst mit ihrem Debütalbum 2004 und der Hit-Auskopplung „Take Me Out“. Das Album schaffte es rasch auf Platz drei in den Charts und wurde mit dem Mercury Music Prize ausgezeichnet. Sämtliche Single-Auskopplungen des Albums landeten in den Top 20; Franz Ferdinand stand im Spotlight der internationalen Musikszene und verkaufte allein in den USA über eine Million Platten. Im Folgejahr, gerade von der Releasetour zurück, brachte Franz Ferdinand „You Could Have It So Much Better“ heraus; auf diesem Album stachen vor allem die Titel „The Fallen“, „Do You Want to“ und „Walk Away“ heraus. 2009 kam dann die dritte Scheibe, „Tonight: Franz Ferdinand“, deren: „Right Thoughts, Right Words, Right Action”.
Seither hatte Franz Ferdinand nichts Neues mehr herausgebracht – und schlimmer noch: 2016 wurde der Weggang von Gitarrist Nick McCarthy publik! Aber zum Glück ist die Band beim diesjährigen Festival Cabaret Vert wieder dabei, mit neuen Songs und zwei neuen Mitgliedern: Dino Bardot (Gitarre) und Julian Corrie (Keyboard und Gitarre).
Konzertmitschnitt vom 26. August 2017 beim Festival Cabaret Vert, Charleville-Mézières
Foto © Darkroom

Besetzung und Stab

Produktion :

Neutra

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert