Sendetermine und Verfügbarkeit

Livestream: ja

Online vom 20. September 2017 bis zum 23. Februar 2018

Wer hat gesagt, der Reggae sei tot? Chronixx kämpft für ein Reggae-Revival – und zeigt beim Festival Cabaret Vert, dass sich die Arbeit allemal lohnt. 

Jamar McNaughton alias Chronixx wurde 1992 in Jamaica als Sohn des Dancehall-Sängers Chronicle geboren. Schon als Kind begleitete er seinen Vater ins Aufnahmestudio; mit vierzehn begann er, jamaikanische Künstler zu produzieren und bei der Erarbeitung ihrer „Rhythms“ zu unterstützen. Dabei gab er traditionellen Reggae-Klängen einen modernen Touch, indem er sie mit Soulklängen und Hip-Hop-Rhythmen würzte …

Schon in jungem Alter umgab sich Chronixx mit Szenegrößen wie Joey Bada$$, Damian Jr., Gong Marley und Major Lazer; heute gilt der 25-jährige Jamaikaner als Leader des „Reggae-Revivals“. In seinen Texten spricht und singt Chronixx, der den Reggae als „Wohltat für Herz und Geist“ bezeichnet, von Liebe, Selbstverwirklichung, Pazifismus und aktuellen Gesellschaftsthemen. Beim Festival Cabaret Vert brachte er das Publikum mit sanfter Stimme in friedlich-heitere Stimmung – und stellte sein neues Album „Chronology“ vor, an dessen 16 Titeln unterschiedlichste Musiker und Produzenten mitarbeiteten.

Konzertmitschnitt vom 24. August 2017 vom Festival Cabaret Vert in Charleville-Mézières.

Photo © DR

Besetzung und Stab
  • Produktion: Neutra
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
Kommentare (0)