Magische Gärten
Little Sparta

(27 Min.)
Verfügbar von 19/03/2018 bis 24/05/2018
Live verfügbar: ja
Der Landschaftsarchitekt Jean-Philippe Teyssier führt durch die schönsten Gärten der Welt. Die Dokureihe lädt dazu ein, die Kunst des Gartenbaus zu entdecken. In dieser Folge: Über 250 in der Natur eingebettete Kunstwerke lassen sich in der schottischen Gartenanlage Little Sparta finden.
Die Gartenanlage Little Sparta in den Pentland Hills südlich von Edinburgh ist das größte Werk des schottischen Lyrikers und Künstlers Ian Hamilton Finlay. Ein kleiner Weg führt durch ausgedehnte Weideflächen zu dem Grundstück, auf dem Finlay und seine Frau Sue 1966 begannen, ein Gartenreich im Zeichen der Kunst anzulegen: Sue kümmerte sich um die Pflanzen, Ian – ein einflussreicher Vertreter der konkreten Poesie – entwarf die über 250 Kunstwerke, die in die Gartenlandschaft eingebettet sind und die er gemeinsam mit anderen Künstlern realisierte. Viele Themen haben ihn dabei inspiriert, besonders präsent ist der Zweite Weltkrieg. Finlay setzte Waffen und andere Gegenstände aus dem Krieg auf spielerische Weise neu in Szene. Little Sparta gliedert sich in sehr unterschiedliche Bereiche. Vor dem Haus und den Nebengebäuden befindet sich der Front Garden, an den sich rechts ein Gemüsegarten und daneben die weiten, offenen Rasenflächen des English Parkland anschließen. Im Norden liegt der Wild Garden, in dem es Bäume, einen Bach und kleine Teiche gibt, im Nordosten der Lochan Eck Garden mit einem See. Diese beiden Gärten enthalten die größten Werke. Ian Hamilton Finlay lebte 40 Jahre lang, bis kurz vor seinem Tod im Jahr 2006, in der Abgeschiedenheit von Little Sparta.

Regie :

Timo Ebermann

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE F