Bachar Mar-Khalifé bei den Eurockéennes

63 Min.
Verfügbar: 03/10/2017 bis zum 08/01/2018
Bachar Mar-Khalifé kommt dieses Jahr zum vierten Mal zu den Eurockéennes. Um seinen guten Ruf muss sich der Franco-Libanese nicht sorgen: Seine Mischung aus Rock, Electro und orientalischer Musik ist so originell wie unwiderstehlich. Diesmal bringt der Sohn von Marcel Khalifé in Belfort mit The Water Wheel eine Hommage an Hamza El Din auf die Bühne.
Hamza El Din wurde 1929 im südägyptischen Nubien geboren. Nach dem Musikstudium in Kairo und Rom schuf der Sänger und Oud-Spieler eine neue Art von Musik: Er kombinierte traditionell nubische Klänge mit orientalischen Einflüssen und öffnete so den Weg für eine neue Künstlergeneration. Bald wurde Hamza El Din auch in den USA berühmt, wo er sich schließlich niederließ. Bevor er 2006 verstarb, beeinflusste er zahlreiche Künstler von Bob Dylan über Joan Baez bis hin zu Steve Reich.
The Water Wheel ist das berühmteste Album von Hamza El Din. Bachar Mar-Khalifé ließ sich von diesem Kultalbum inspirieren und nahm es als Ausgangspunkt für eigene Kompositionen. Zusammen mit der nubischen Sängerin Alsarah eignet er sich auf diese Weise jene Lieder an, mit denen er einst aufwuchs.
Foto © Gwendal Le Flem

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

Séquence SDP

Land :

Frankreich

Jahr :

2017