ARTE Concert - Pop - 70 Min.

Sendetermine und Verfügbarkeit

Livestream: ja

Online vom 24. Juli 2017 bis zum 06. Januar 2018

Wie die Zeit vergeht! Der Siegeszug der Editors begann vor mittlerweile zwölf Jahren damit, dass sich vier Studenten für Tontechnik an der Uni kennenlernten. Bald schrieben sie erste eigene Songs mit starkem Cold-Wave-Einschlag – erst unter dem Namen Pilot, dann als Snowfield und schließlich als das, was sie bleiben sollten: die Editors.

Bekannt wurden die Editors mit den Hits „Munich“ und „Blood“, die 2005 auf ihrem Debütalbum The Black Room erschienen und international für Furore sorgten. Schnell festigten die Editors ihren Ruf als würdige Nachfolger von Interpol und spielten als Vorband der schottischen Formation Franz Ferdinand.

Ihr neuestes Album In Dream ist gewissermaßen eine Rückkehr zu ihren Wurzeln. Die Editors lassen die elektronischen Experimente von In This Light and on This Evening (2009) hinter sich und zeigen ein  friedlicheres Gesicht als auf The Weight of Your Love (2013). Mit ihren rockigen Cold-Wave-Balladen bringen Tom Smith, Russell Leetch, Edward Lay, Justin Lockey und Elliott Williams jene düster-romantische Seite zum Vorschein, die in jedem von uns schlummert.

Foto © Gwendal Le Flem

Besetzung und Stab
  • Produzent/-in: Séquence SDP
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
Kommentare (0)