Ministry beim Hellfest

59 Min.
Verfügbar: vom 30. Juni 2017 bis zum 29. Dezember 2017
Al Jourgensen gilt zu Recht als der Wegbereiter des Industrial Metal, einer punkig aufgepeppten Mischung aus Heavy Metal und Industrial Music. Die von ihm angeführte Band Ministry konnte sich trotz ihrer bewegten Geschichte und wechselnder Besetzungen bis heute Gehör verschaffen. Hier der Beweis!
Ministry entstand 1981 in den USA und machte zunächst – man glaubt es kaum – New Wave. Genauer gesagt, Synthy Pop! Erst unter dem Einfluss von Bassgitarrist Paul Barker begann die Band 1988, Einflüsse aus Industrial Music und Metal zu vermischen. Das Album „The Land Of Rape And Honey“ leitete den Soundwechsel ein und verortete die Band in einer anderen Dimension. Unter dem Duo Jourgensen-Barker erlebte Ministry eine Blütezeit. Mehr als zehn Jahre lang schlugen die die beiden experimentierfreudigen Musiker musikalische Haken und überraschten mit ungewohnten Klangwelten. Doch 2004 verließ Barker die Band, die von 2008 bis 2011 schließlich eine Schaffenspause einlegte. 
Auf dem Hellfest gibt sich Ministry, bestehend aus Al Jourgensen (Vocals, Gitarre, Bassgitarre), John Bechdel (Keyboard), Sin Quirin (Gitarre, Bassgitarre), Casey Orr (Bassgitarre) und Aaron Rossi (Schlagzeug), engagierter und soundgewaltiger denn je!
Foto © Gwendal Le Flem

Besetzung und Stab

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert