D.R.I. beim Hellfest

57 Min.
Verfügbar: vom 17. Juni 2017 bis zum 16. Dezember 2017
D.R.I. hießen ursprünglich „Suburbanites“ und bestanden aus Kurt Brecht (Gesang), Eric Brecht (Schlagzeug), Dennis Johnson (Bass) und Spike Cassidy (Gitarre). Die Umbenennung erfolge als Hommage an eine der unzähligen Beleidigungen, die der Vater der Brecht-Brüder über sie niedergehen ließ: „Dirty Rotten Imbeciles“ – D.R.I.  
Zusammen mit Suicidal Tendencies gelten D.R.I. als Gründerväter des Crossover Thrashs. Die Legende besagt, dass sie mit ihrem Album „Crossover“ von 1987 und dem darauf zu hörenden Mix aus Thrash Metal/Hardcore und Punk ein neues Genre erfanden, dass kurzerhand „Crossover“ genannt wurde. Heute liegt ihr Sound irgendwo zwischen Punk, Hardcore und Crossover Thrash.
Seit 2015 werden Kurt Brecht und Spike Cassidy von Walter „Monsta“ Ryan am Schlagzeug und  Harald Oimoen am Bass unterstützt. Und ein Konzert folgt auf das andere! ARTE Concert hat die spektakuläre Bühnenshow von D.R.I. auf dem diesjährigen Hellfest eingefangen.
Foto © Gwendal Le Flem

Besetzung und Stab

Produktion :

Sombrero

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert