„Klotho“ von Martyna Kosecka beim Armel Opera Festival

93 Min.
Verfügbar: 19/07/2017 bis zum 02/01/2018
Zum zehnjährigen Jubiläum des Armel Opera Festivals zeigt das Wiener MuTh „Klotho“ von Martyna Kosecka in der Inszenierung von Krzysztof Cicheński.
„Klotho“, ein Werk der jungen Komponistin und Dirigentin Martyna Kosecka, ist Märchen, Fabel, Mythos und Legende zugleich. Die zeitgenössische Oper mixt aus verschiedenen Genres, die sich für gewöhnlich an Kinder richten, eine universelle Geschichte für Erwachsene. Klotho ist in der griechischen Mythologie eine Göttin, deren Aufgabe es ist, den Lebensfaden zu spinnen. Hiervon ausgehend erzählt Martyna Kosecka die Geschichte einer Meeresfrau, welche die Finsternis in das Reich ihres Gatten – das Reich des Lichts – bringen will. 
Der französische Sänger und Schauspieler Nicolas Rigas (Bassbariton), der am Wettbewerb teilnimmt, singt den Part des Shá. Nach dem Studium an der Londoner Royal Academy of Dramatic Art setzte er seine Ausbildung an der École du Théâtre National de Paris fort. Bekannt wurde er durch seine Rolle in „Les Contes d’Hoffmann“ im Pariser Senat.

Besetzung und Stab

Produktion :

Armel Opéra

Kostüme :

Julia Kosek

Gesang :

Nicolas RIGAS
Marko FORTUNATO
Ingrid HALLER
Ivana SRBLJAN
Karol BARTOSINSKI

Bühnenbild / Ausstattung / Bauten :

Julia Kosek

Licht :

Bartłomiej SZLACHCIC

Inszenierung :

Krzysztof CICHENSKI

Orchester :

Opera Orchestra du Théâtre Nationale Croate Ivan Noble Zajc

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert