„Il Giovedì Grasso“ von Gaetano Donizetti beim Armel Opera Festival

68 Min.
Verfügbar: 19/07/2017 bis zum 31/12/2017
Gaetano Donizettis Opera Buffa „Il Giovedì Grasso“ wurde 1829 in Neapel uraufgeführt. Das Libretto von Domenico Gilardoni basiert auf Molières Komödie „Monsieur de Pourceaugnac“. Im Wechsel von gesprochenen Passagen, Rezitativen und Musiknummern erzählt die Oper eine Geschichte voller vergnüglicher und turbulenter Missverständnisse und Verwechslungen.
Nina und Teodoro lieben sich. Doch zum Leidwesen des jungen Paares hat Ninas Vater sie dem reichen Ernesto versprochen. Um den beiden Liebenden zu helfen, veranstalten Sigismondo und seine Frau Camilla ein Verwechslungsspiel, über das sie aber frei nach dem Motto „Wer andern eine Grube gräbt…“ schnell die Kontrolle verlieren. Nach vielen Irrungen und Schwindeleien findet die Geschichte letztlich ein unerwartetes, aber glückliches Ende.
Beim Armel Opera Festival präsentiert das Szeged National Theater aus Ungarn Donizettis Oper. Es spielt das Szeged Symphonic Orchestra unter der Leitung des ungarischen Dirigenten Gyüdi Sándor. Die Inszenierung zeichnet Attila Toronykőy, die Hauptrollen verkörpern Morgane Heyse (Wettbewerb), Kristóf Doszpod, Antal Cseh und Boglárka Laczák.

Besetzung und Stab

Dirigent/-in :

Gyüdi Sándor

Gesang :

Szélpál Szilveszter
Kiss Tivadar
Rákai-Himmer Veronika
Laczák Boglárka
Cseh Antal
Doszpod Kristóf
Morgane Heyse
Dani Dávid

Inszenierung :

Toronykőy Attila

Orchester :

Szegedi Szimfonikus Zenekar

Land :

Frankreich

Jahr :

2017