Die Wüstenlöwen der Namib - Aufbruch und Wiederkehr

(2 Min.)
Verfügbar von 02/04/2018 bis 08/04/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 29. April um 14:30
Untertitel für Gehörlose
Die fünf jungen Löwen aus der Dokumentation "Wüstenkönige - Die Löwen der Namib", die 2015 entstand, sind inzwischen erwachsen geworden. Die Fortsetzung der emotionalen Beobachtung der fünf "Musketiere" begleitet die Wüstenlöwen auf der Suche nach Weibchen. Doch das hoffnungsvolle Bild endet dramatisch: Nachdem die Löwen einen Esel reißen, verenden vier von ihnen an Gift ...
Fünf junge Löwen ziehen durch die Namib-Wüste, ein starkes Team, unerschrocken und neugierig und erfolgreiche Jäger. Sie haben das sichere Terrain ihrer Kindheit verlassen und treffen auf Viehhirten und deren Herden. Die Versuchung ist groß, Weidetiere als leichte Beute zu schlagen. Können die Löwen die Gefahren, die vom Menschen ausgehen, erkennen und in die Sicherheit des Hoanib-Tals zurückkehren? Es ist ein harter Überlebenskampf inmitten der heißen Namib-Wüste, für Löwen nicht weniger gefährlich als für ihre Beutetiere. Die erwachsenen Wüstenlöwen, die "fünf Musketiere", sind auf der Suche nach Weibchen, mit denen sie neue Rudel bilden können. Die nomadische Phase ist der heikelste Abschnitt im Leben eines Löwen: Er durchstreift unbekanntes Terrain, muss lernen, neue Beutetiere zu schlagen und trifft immer wieder auf den Menschen, der ihn fürchtet und jagt. Schneller als erwartet finden die unerfahrenen Löwen paarungsbereite Weibchen. Deren Verführungskünste verfehlen ihre Wirkung nicht, und die "Musketiere" schließen sich dem Rudel an. Inzwischen hat Tullamores Mutter wieder Junge zur Welt gebracht. Diesmal sind es lauter Weibchen. Ihr Fortkommen ist allerdings ungewiss, denn plötzlich ist ihre Mutter verschwunden.

Regie :

Lianne Steenkamp
Will Steenkamp

Land :

Österreich
Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE
ORF

Mehr entdecken