Mozart | Ouvertüre zur Oper "Die Entführung aus dem Serail"

7 Min.
Verfügbar von 18/12/2017 bis 07/12/2018
Live verfügbar: ja
Das hr-Sinfonieorchtester unter der Leitung von Peter Eötvös interpretiert die Ouvertüre zur Oper "Die Entführung aus dem Serail".
Als der junge Mozart seine ersten Bühnenwerke schrieb, wurden Opern-Ouvertüren noch als schematische, im Prinzip untereinander austauschbare Stücke von wenigen Minuten Länge mit der Tempofolge „schnell – langsam – schnell“ komponiert. Dies sollte sich jedoch schon bald ändern, nicht zuletzt dank Mozart, dessen Ouvertüren ein zunehmend individuelles Gepräge erhielten und musikalisch-dramaturgisch immer enger auf das folgende Geschehen bezogen wurden. Auch im Falle des Singspiels „Die Entführung aus dem Serail“ (1781/82) verzahnt Mozart den instrumentalen Einleitungssatz mit der Oper, indem im zentralen „Andante“-Abschnitt das thematische Material der unmittelbar darauffolgenden Auftrittsarie Belmontes – nach Moll gewendet – bereits vorweggenommen wird. Mit dem einst exotischen Instrumentarium des „Alla-turca“-Stils – Triangel, Becken, Trommel und Piccolo-Flöte – schuf Mozart gleich zu Beginn die entsprechende „couleur locale“ und führte das Publikum auch dadurch sogleich in die Handlung ein.

Land :

Deutschland

Jahr :

2017